Erzbistum Prag

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prager Veitsdom

Die Erzdiözese Prag existiert seit 973 und ist eine von acht Diözesen von Tschechien.


Inhaltsverzeichnis

Diözesanleitung

Die derzeitige Diözesanleitung unterliegt Erzbischof Miloslav Kardinal Vlk. Weihbischöfe sind Karel Herbst SDB und Václav Maly.

Zahlen und Fakten

2004 lebten auf dem Gebiet des Erzbistums 2.069.585 Einwohner, davon etwa 488.000 Katholiken, was einem Katholikenanteil von 23,6% entspricht. 201 Diözesan- und 175 Ordenspriester wirkten in der Diözese. Es gibt 378 Pfarreien.

Patrone

Geschichte

Die Erzdiözese Prag existiert seit 973 und wurde durch den Fürsten Boleslav II. gegründet. Kaiser Otto I. und Bischof Wolfgang von Regensburg gaben die Zustimmung. Am 30. April 1344 wurde die Diözese durch Papst Clemens VI. zur Erzdiözese erhoben.

Diözesangliederung

14 Dekanate mit 378 Pfarreien

Katholische Highlights

Prager Jesulein

Wallfahrsorte

Klöster

Liste der Prager Bischöfe

Kontakte

Kardinal Miloslav Vlk tel: 220 392 201
fax: 220 515 396

Mgr. Tomáš Roule - sekretář
tel: 220 392 201, 220 515 460
fax: 220 515 396
e-mail: sekretar.vlk@apha.cz

Weihbischof Mons. Václav Malý
tel: 220 392 108
fax: 220 392 188
e-mail: sekretar.maly@apha.cz

Weihbischof Mons. Karel Herbst SDB
tel: 220 392 106
fax: 220 392 218
e-mail: sekretar.herbst@apha.cz

Weblinks

Meine Werkzeuge