Paulaner

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ordensgemeinschaft der Paulaner geht auf den Heiligen Franz von Paola zurück. Er lebte als Franziskanereremit seit seinem 13. Lebensjahr in einer Höhle. Seine ungewöhnliche Strahlkraft zog viele Menschen an als die Höhle des Fünfzehnjährigen entdeckt wurde und Franz sah sich aufgrund der großen Zahl derer, die gemeinsam mit ihm zurückgezogen leben wollten, gezwungen, nach Paola zurückzukehren, um mit Erlaubnis des Bischofs von Cosenza ein Kloster zu erbauen.

Aus dieser Gemeinschaft entwickelte sich der „Orden der Eremiten des Heiligen Franz von Assisi“, der Bettelorden der Mindesten Brüder, auch unter dem Namen Minimiten oder Paulaner bekannt.

Die 1471 bestätigten Regeln dieses Bettelordens erfordern jeglichen Verzicht auf Fleisch und tierische Produkte, auch strenge Kasteiungen gehören zur Lebensweise.

Meine Werkzeuge