Lignum vitae (Bonaventura)

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von Baum des Lebens (Bonaventura))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Verfasser: Kirchenlehrer Bonaventura

Lignum vitae (lat.; dt.: Baum des Lebens) nennt sich ein kleines lateinisch verfasstes Betrachtungsbuch des Kirchenlehrers Bonaventura das vielleicht um das Jahr 1260 von Bonaventura geschrieben wurde. Es beinhaltet 48 Betrachtungen und ist in vierzeilige Strophen gegliedert und zu einer Art Litanei zusammengestellt. Bonaventuras Meditationen münden ins Gebet (oratio), die Anrede des Betrachteten in Lob und Freude, in Reue und Bitte.[1]

Inhaltsverzeichnis

Einordnend

Zusammen mit dem Itinerarium mentis in Deum und De triplici via gehört es zu den bekanntesten seiner mystisch-geistlichen Werke, ja man kann vielleicht sagen, es sei das populärste. Wie weit verbreitet der lateinische Text war, zeigen die nahezu zweihundert Handschriften, welche die Editoren der Bonaventura-Ausgabe (Opera omnia VIII, Prolegomena: XLI-XLIX, Text: 68-87) aufgelistet haben. Das Lignum Vitae wurde schon bald in Volkssprachen übersetzt.[2]

Drei große Teile

Die 48 Betrachtungen der "Heilsgeheimnisse" gliedern sich in drei große Teile: die Geburt und das Leben Jesu betreffend, sein Leiden und Sterben, seine Auferstehung und verherrlichtes Leben als Haupt der Kirche. Der Vergleich mit dem dreifachen Rosenkranz, dessen Betrachtungspunkte wir auch heute noch als "Rosenkranz-Geheimnisse" bezeichnen, liegt nahe. Ebenso erinnert der Mittelteil an die Stationen des Kreuzwegs, die ja zu Bonaventuras Zeit noch nicht auf die heutigen 14 Stationen festgelegt waren, wie auch der Rosenkranz noch keine feste Form hatte.t.[3]

Inhaltsübersicht

Das Geheimnis des Ursprungs

Erste Frucht: Von edlem Ursprung

Zweite Frucht: Die Demut seines Wandels auf Erden

  • Jesus, den Vätern (des Alten Bundes) gleichgestaltet
  • Jesus, den Magiern gezeigt
  • Jesus, dem Gesetz unterstellt
  • Jesus, aus seinem Reich vertrieben

Dritte Frucht: Die Erhabenheit seiner Tugend

  • Jesus, der Täufer vom Himmel
  • Jesus, vom Widersacher in Versuchung geführt
  • Jesus, der Wunder und Zeichen tut
  • Jesus, verklärt

Vierte Frucht: Die Fülle seines Erbarmens

  • Jesus der besorgte Hirte
  • Jesus von Tränen überströmt
  • Jesus, als König des Erdkreises anerkannt
  • Jesus, im Sakrament des Brotes

Das Geheimnis des Leidens

Fünfte Frucht: Sein Vertrauen in Gefahr

  • Jesus, verraten und verkauft
  • Jesus, im Gebet auf den Boden hingestreckt
  • Jesus, von der Schar der Häscher umzingelt
  • Jesus, mit Fesseln gebunden

Sechste Frucht: Seine Geduld im Erleiden des Unrechts

  • Jesus, seinen Bekannten unbekannt
  • Jesus, das Antlitz verhüllt
  • Jesus, dem Pilatus ausgeliefert
  • Jesus, zum Tode verurteilt

Siebte Frucht: Seine Standhaftigkeit im äußersten Leiden

  • Jesus, von allen verachtet
  • Jesus, ans Kreuz genagelt
  • Jesus, Räubern zugesellt
  • Jesus, mit Galle getränkt

Achte Frucht: Sein Sieg im letzten Kampf

  • Jesus, Sonne, die im Tod erbleicht
  • Jesus, von der Lanze durchbohrt
  • Jesus, von Blut überströmt
  • Jesus, ins Grab gelegt

Das Geheimnis der Verherrlichung

Neunte Frucht: Sein neues Leben in der Auferstehung

  • Jesus, durch seinen Tod triumphierend
  • Jesus, selig auferstehend
  • Jesus, höchste Zierde
  • Jesus, Herrscher des Erdkreises

Zehnte Frucht: Seine Hoheit in der Himmelfahrt

  • Jesus, Heerführer
  • Jesus, zum Himmel erhoben
  • Jesus, der den Geist in Fülle gibt
  • Jesus, der von Schuld löst

Elfte Frucht: Die Gerechtigkeit seines Gerichts

  • Jesus, wahrhaftiger Zeuge
  • Jesus, erzürnter Richter
  • Jesus, herrlicher Sieger
  • Jesus, im Schmuck des Bräutigams

Zwölfte Frucht: Die Ewigkeit seines Reiches

  • Jesus, König und Sohn des Königs
  • Jesus, versiegeltes Buch
  • Jesus, Quellstrahl des Lichts
  • Jesus, ersehntes Ziel.t.[4]

Literatur

  • Bonaventura: Baum des Lebens Geistliche Betrachtungen, herausgegeben (deutsch), übersetzt und kommentiert von Marianne Schlosser, EOS Verlag St. Ottilien 2012 (97 Seiten; ISBN 978-3-8306-7535-8). Übersetzung aus dem Lateinischen nach Lignum Vitae, in: S. Bonaventurae Opera omnia VIII, 68-87; Erstmals veröffentlicht in Christina Mülling, Der Lebensbaum. Ein Arbeits- und Exerzitienbuch zur Franziskanischen Spiritualität, Paderborn 2002, S. 274-318.

Anmerkungen

  1. Bonaventura: Baum des Lebens Geistliche Betrachtungen, herausgegeben (deutsch), übersetzt und kommentiert von Marianne Schlosser, EOS Verlag St. Ottilien 2012, Hinführung S. 7-12.
  2. ebd., Hinführung S. 7.
  3. ebd., Hinführung S. 8.
  4. ebd., Überblick S. 24-27.
Meine Werkzeuge